'Das Alfa Romeo Transaxle Forum' Foren-Übersicht 'Das Alfa Romeo Transaxle Forum'
Modelle der Baureihe 116/162 (Alfetta, Giulietta, GT/GTV, 75, 90, SZ/RZ)
 
'Das Alfa Romeo Transaxle Forum' Foren-Übersicht
Login Registrieren FAQ Mitgliederliste Suchen 'Das Alfa Romeo Transaxle Forum' Foren-Übersicht

Qualm, Qualm und nochmals Qualm
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    'Das Alfa Romeo Transaxle Forum' Foren-Übersicht -> Motor
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
matt
Gast





Land:

BeitragVerfasst am: Sa 09 Jun 12 14:40:54    Titel: Qualm, Qualm und nochmals Qualm

So, die Alfetta, mein TT Auto, steht am Rande der Disqualifikation, mir gehen somit die TT Autos aus......die seinerzeitige These mit dem Fahrrad wird immer wahrscheinlicher.

Bitte mal durchlesen - weiss grad nimmer weiter.

2,0 4 Zyl:
gestern neue Auspuffanlage montiert, danach gestartet und der Karren läuft nur auf 3 Töpfen. Gut, dachte ich, das dauernde Umstellen, oftmalige starten mit Choke usw. evtl. einer abgesoffen, nach ca. 30 sekunden spiel mit dem Gas bequemte sich dann der 4. Zylinder tatsächlich auch dazu.
Aber hinter mir eine dichte kompakte weisse Nebelwand. Die Karre qualmte als würde das Heck brennen. Erst Unmengen weisser Rauch, dann blauer Rauch in geringerem Ausmass, dann wieder weiss.....usw....liess den Kübel laufen bis zum Einschalten des Ventilators, der Qualm wurde weniger, dennoch ausreichend vorhanden.
Heute Zündkerzen gegen neue getauscht. Die alten ZK waren verrusst, aber soweit in Ordnung, nix gebrochen, nix verloren.
Ölstand 3/4. Wasserstand ok.
Erster Blick - kein Öl im Wasser, kein Wasser im Öl. Absolut keine optischen Anzeichen eines ZKD Schadens.
So, heute Probefahrt.
Anstarten, nichts kein Rauch, nach 500metern Fahrt, plötzlich beim Gasgeben, weiss/blaue Nebelschwaden, so dass der Hintermann Licht brauchte. Die Karre raucht NUR beim Beschleunigen, und am Stand, NICHT im Schiebebetrieb.
Fahrleistungen absolut normal keine Auffälligkeiten. Öldruck ok, Temp. konstant.
ca. 15km gefahren, das Bläuen wurde weniger, dennoch auffällig present.
Abgestellt. Am Heck Ölspuren, in den Auspuffrohren Ölschmiere.
Wieder alles durchkontrolliert, abermals keine optischen Auffälligkeiten.
Nach einer halben Stunde, abermalige Fahrt.....das Bläuen hat sich bereits sehr minimiert.....am Stand raucht es leicht, und wird auch bei Fahrt nicht mehr.....egal welcher Lastzustand, stetig leichtes Bläuen, aber kein Vergleich zu vorher.
So, und die letzte Fahrt nun, da bin ich meiner eigenen Karre selbst nachgefahren, rauchte absolut nichts mehr......kein Wölckchen.....nix....niente......beim brutalen treten am Stand die übliche kurze Wolke, im Fahrbetrieb nichts.....

Ich versteh grad die Welt nicht mehr......wie kann ein Auto ca. 50 km lang brutal Öl rausdampfen, und dann plötzlich nicht mehr......mal sehen, vielleicht beginnt das Qualm- Prozedere morgen ja von Neuem.
Oder dampft die Dame nur an ungeraden Tagen.

Nach langem Überlegen, und studieren der Rauchzeichen und Spuren, bin ich zuerst auf einen Kolbenringbruch gekommen. Ölverbrauch konnte ich aufgrund der Kurzstrecken noch nicht feststellen.
Kompressionsmessung etc. ist mir jetzt am WOE nicht möglich. Muss mal so weiterwurschteln.
Kann es evtl. doch die Zylkopfdichtung sein. Meiner Erinnerung nach, sind beim 4 Zyl. die Ölkanäle recht weit weg von den Brennräumen.....die Reinz Dichtung ist grad was über ein Jahr alt.

Aber bei allen Mutmassungen über einen möglich vorliegenden Defekt, ob ZKD, Kolbenring oder Ventilführungen/Schäfte........muss es dabei nicht immer qualmen, sobald der Defekt mal vorliegt ??
Selbstheilung schön und gut, aber in dem Fall glaube ich nicht daran, dafür waren die Sympthome zu massiv.

Morgen nächste Probefahrt, bin gespannt.
Das Kerzenbild der neuen Kerzen schaue ich mir heute noch an.

Any Ideas ?

ciao
martin


Nach oben
Antworten mit Zitat
Jan
Gast





Land:

BeitragVerfasst am: Sa 09 Jun 12 15:43:13    Titel: Re: Qualm, Qualm und nochmals Qualm

Meine bescheidene Meinung - vielleicht hilft's:

matt hat Folgendes geschrieben:

Erster Blick - kein Öl im Wasser, kein Wasser im Öl. Absolut keine optischen Anzeichen eines ZKD Schadens.

Wie ich schmerzlich anhand des GTV erfuhr, muss das nichts heißen. Lass mal in jedem Fall neben dem Kompressionstest auch einen CO-Test am Ausgleichsbehälter machen. Das dauert kaum anderthalb Minuten und bringt Gewissheit, ob Abgase den Weg ins Wasser finden. Jedoch wäre das nicht wirklich ursächlich für die Qualmorgien.

Wie lange stand das Auto denn mehr oder weniger unbewegt (Umparken mal außen vor)? Ich frage, weil mein 33 nach ein paar Jahren Standzeit ein ähnliches Verhalten an den Tag legte, als er wieder gestartet wurde. Der hat aus jedem Loch gequalmt und zwar massiv! Erklärt habe ich mir das dadurch, dass Kolbenringe durch das lange Stehen hart geworden sind und erst mit zunehmender Temperatur wieder geschmeidig flutschten. Weiß nicht - mag zu naiv sein, aber immerhin war das Qualmen nach einiger Zeit Motorlauf (wie bei Dir ja auch) verschwunden.

Eine andere Möglichkeit wäre das Überfüllen mit Öl aber Du sagst ja, die Stände passen.

Gruß
Jan


Nach oben
Antworten mit Zitat
alfatifosi
Gast





Land:

BeitragVerfasst am: Sa 09 Jun 12 16:59:31    Titel:

Vermute, ähnlich wie Jan, das der Ölabstreifring "hängt", dadurch auch die differente Qualmerei.
Der Abstreifer muß nicht immer hängen da geringere Spannung als an den Kompressionsringen und somit sensibele Reaktion auf Verunreinigungen in der Ringnut.
Besonderes Problem bei Motoren die sehr lange standen.
Ich habe selber erst vor zwei Wochen einen Kolbenfresser auf dem vierten Zyilnder meines 75 gehabt.
Dieser stand zuvor auch nur gerade mal acht Jahre. Embarassed

Salute Michael Wink


Nach oben
Antworten mit Zitat
matt
Gast





Land:

BeitragVerfasst am: Sa 09 Jun 12 18:03:33    Titel:

So, die neuen Kerzen geprüft:

Zyl. 1 - Hellgrau - deutet auf Magerlauf, lass ich mal aussen vor, da ich keinen Zusammenhang mit dem gegenständlichen Problem sehe.
Zyl. 2 - Grau/Braun - geht
Zyl. 3 und 4 - hellbraun - top

Alle Kerzen trocken, keine deutet auf übermäßige Ölverbrennung hin.
Nochmalige Ausfahrt, von schonend bis 160, kein Rauch, kein gar nix, als wär nie was gewesen.


@jan u. Michael

danke für eure Antwort, kannte ich bisher nicht, und klingt, nach allem was passiert ist, sehr plausibel.
Der Wagen stand von vorigen Sommer bis heuer, heuer im Frühjahr machte ich damit ca. 200 klaglose Kilometer. Dann stand er in der Werke, zur Prüfung, heim damit, und jetzt aus heiterem Himmel........
Ist so ein "hängender" Kolbenring eine Einmalerscheinung oder ein Vorbote für einen eventuellen Exitus ?

Naja, ich werde die Gute jetzt jeden Tag bis zur Tour etwas hernehmen, hält der Zustand an, ist sie fällig.....
zeitgleich werde ich an Waffenrad aber die kette ölen und spannen Wink

ciao
martin


Nach oben
Antworten mit Zitat
alfatifosi
Gast





Land:

BeitragVerfasst am: Sa 09 Jun 12 18:28:13    Titel:

Ein Jahr Standzeit ist eigentlich nicht problematisch.
160 KM ohne Rauch ist ein gutes Zeichen.
Zu den Ölabstreifringen fällt mir noch ein das die inneren Spannringe (mit gewickelter Außenfeder)
oft schon bei der Montage sehr hakelig, teilweise durch Ölschmoder, sind . Abhilfe boten bspw. Kolbenringsätze
der Firma Schoettle, deren Ölabstreifring war wesentlich besser aufgebaut als ein konventioneller.
Drei feine Abstreifer befanden sich in einem Trägerring( ohne innere Spannfeder).
Leider ist die Firma Schoettle aufgekauft worden, ich glaube von MVI Motorenteile GmbH.
Man müßte recherchieren ob es die Ringe noch gibt.
Den letzten Satz verbaute ich in einem älteren 3.0QV Motor. Ergebnis hervorragende Motorleistung, kein Ölverbrauch!

Salute Michael Wink

Nachtrag: http://www.npr-europe.com/index.php?article_id=3&clang=0
Schoettle --> jetzt NPR Europe--> besagter Ölabstreifring müßte der Typ 777 im Katalog RS01 sein.


Nach oben
Antworten mit Zitat
Alfa75QV
Gast





Land:

BeitragVerfasst am: Sa 09 Jun 12 20:21:26    Titel:

Ventilschaftdichtung im arsch! er verbrent das das öl mit!

mfg


Nach oben
Antworten mit Zitat
Waldek
ist oft hier


Anmeldedatum: 01.07.2010
Beiträge: 1291
Wohnort: Hamburg - bäh!
Land:

BeitragVerfasst am: Sa 09 Jun 12 21:00:53    Titel:

Hamburg-Jan hat das selbe gehabt. Der Motor stand unbewegt seit Sommer 2010, danach hat es wohl ordentlich gequalmt. Soll er selbst berichten, er fährt damit zur TT.
Kopf hoch, es wird schon. Und wenn nicht:
Mein rechter, rechter Platz ist frei... headbang

Schöne Grüsse
Waldek


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Antworten mit Zitat
matt
Gast





Land:

BeitragVerfasst am: Sa 09 Jun 12 22:43:26    Titel:

Waldek hat Folgendes geschrieben:

Mein rechter, rechter Platz ist frei... headbang

Schöne Grüsse
Waldek


...wenn ich die Wahl hätte..... Cool

ciao
martin


Nach oben
Antworten mit Zitat
nordfisch
war schon öfter hier


Anmeldedatum: 21.01.2010
Beiträge: 377
Wohnort: Altenkirchen Rügen
Land:

BeitragVerfasst am: Sa 09 Jun 12 23:21:50    Titel:

Oh ja, die ersten km waren erschreckend.
Im Stand nur ganz leichtes bläuen.Andererseits lief das frische Öl aus einem Krümmerflansch Shocked
Ich bin dann ca 5 km mit dem Nebel des Grauens durch die Stadt(ich wußte gar nicht wie rücksichtsvoll hinter mir fahrende einen Sicherheitsabstand lassen können) und dann 30 km was die Autobahn zuließ.
Eigentlich habe ich nicht damit gerechnet aber der Nebel das Grauens hatte sich gelichtet und nun seit ca 1500km auch nicht mehr sehen lassen.
Einziges Manko an dem Motor, leichtes bläuen im Schiebebetrieb und 1L Öl auf 1000km.Kerzen sehen alle TOP aus.
Ich denke auch das es ein oder mehr feste Kolbenringe waren die durch Wärme und Öl wieder frei sind.
Also, Kopf hoch es wird.
Einen Kettenhund geht nicht so schnell vor die Hunde.

Grüße aus dem Norden Jan2


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Antworten mit Zitat
Oliviero
Site Admin


Anmeldedatum: 19.11.2004
Beiträge: 4274
Wohnort: Niederösterreich
Land:

BeitragVerfasst am: So 10 Jun 12 13:12:34    Titel:

Alfa75QV hat Folgendes geschrieben:
Ventilschaftdichtung im arsch! er verbrent das das öl mit!

mfg
Blödsinn. Dann wuerde er vor allem im Schiebebetrieb rauchen - was er gerade NICHT tut. Und diese Dichtungen sind meiner Erfahrung nach doch im Zylinderkopf und nicht im After, was taeten sie in letzterem bei normaler Veranlagung? Twisted Evil

Ciaoliviero


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Antworten mit Zitat
Alfa75QV
Gast





Land:

BeitragVerfasst am: So 10 Jun 12 14:34:29    Titel:

Oliviero hat Folgendes geschrieben:
Alfa75QV hat Folgendes geschrieben:
Ventilschaftdichtung im arsch! er verbrent das das öl mit!

mfg
Blödsinn. Dann wuerde er vor allem im Schiebebetrieb rauchen - was er gerade NICHT tut. Und diese Dichtungen sind meiner Erfahrung nach doch im Zylinderkopf und nicht im After, was taeten sie in letzterem bei normaler Veranlagung? Twisted Evil

Ciaoliviero



hmm darüber könnten wir weiter fachsimbeln was genau die ursache war! Twisted Evil


Nach oben
Antworten mit Zitat
Ing. Milano
ist oft hier


Anmeldedatum: 23.09.2008
Beiträge: 1084
Wohnort: bei Hamburg
Land:

BeitragVerfasst am: So 10 Jun 12 15:00:12    Titel:

matt hat Folgendes geschrieben:
Ist so ein "hängender" Kolbenring eine Einmalerscheinung oder ein Vorbote für einen eventuellen Exitus ?

Wenn er wirklich nur durch verharztes Öl und Ablagerungen hängt und nicht gebrochen ist, macht das gar nichts. Einfach mal einen Ölwechsel mit hochwertigem Öl machen und den Sprit von ner Markentanke verwenden und hoffen, dass die Ablagerungen sich so langsam wieder auflösen.
Also fahren, fahren und nochmals fahren. Cool


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Antworten mit Zitat
Waldek
ist oft hier


Anmeldedatum: 01.07.2010
Beiträge: 1291
Wohnort: Hamburg - bäh!
Land:

BeitragVerfasst am: So 10 Jun 12 16:31:12    Titel:

Ing. Milano hat Folgendes geschrieben:
Einfach mal einen Ölwechsel mit hochwertigem Öl machen und den Sprit von ner Markentanke verwenden und hoffen, dass die Ablagerungen sich so langsam wieder auflösen.

Und den Spritsparmagneten - am besten gleich zwei - sowie motor-up nicht vergessen. Dazu drei Kruzifixe und einen Glücksstein. Das wirkt bestimmt!

Frisches Öl wäre sinnvoll, ja. Wichtiger wäre - wie Du bereits geschrieben hast - fahren. Aber sowas braucht man Martin wohl nicht zu erklären.

Schöne Grüsse
Waldek

PS: Wer schiebt sich denn Schaftdichtungen in den Hintern? Ach, das will ich gar nicht wissen.


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Antworten mit Zitat
Ing. Milano
ist oft hier


Anmeldedatum: 23.09.2008
Beiträge: 1084
Wohnort: bei Hamburg
Land:

BeitragVerfasst am: So 10 Jun 12 17:10:00    Titel:

Waldek hat Folgendes geschrieben:
Und den Spritsparmagneten - am besten gleich zwei - sowie motor-up nicht vergessen. Dazu drei Kruzifixe und einen Glücksstein. Das wirkt bestimmt!

Weiß nicht so recht Embarassed aber vielleicht etwas Harnstoff-Additiv?


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Antworten mit Zitat
alfa75turbo
ist oft hier


Anmeldedatum: 26.10.2005
Beiträge: 1957
Wohnort: Spaching
Land:

BeitragVerfasst am: So 10 Jun 12 23:19:18    Titel:

Code:
Sprit von ner Markentanke


hihi Insiderjoke @TT2007


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Antworten mit Zitat
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    'Das Alfa Romeo Transaxle Forum' Foren-Übersicht -> Motor Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen

Datenschutzerklärung Impressum



Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group

 

Ricambi Classico Wesemann

F&T Wesemann Online-Shop für Hardware, Software und Zubehör

F&T Wesemann Ihr kompetenter Computerfachhandel

n-arts selbstgenähte Taschen, Kamerabänder, Cliptaschen, Kosmetiktaschen, Schlüsselanhänger und vieles mehr