'Das Alfa Romeo Transaxle Forum' Foren-Übersicht 'Das Alfa Romeo Transaxle Forum'
Modelle der Baureihe 116/162 (Alfetta, Giulietta, GT/GTV, 75, 90, SZ/RZ)
 
'Das Alfa Romeo Transaxle Forum' Foren-Übersicht
Login Registrieren FAQ Mitgliederliste Suchen 'Das Alfa Romeo Transaxle Forum' Foren-Übersicht

Drehstäbe Alfa 75
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    'Das Alfa Romeo Transaxle Forum' Foren-Übersicht -> Vorderachse und Lenkung
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
bazi
Gast





Land:

BeitragVerfasst am: Do 24 Mai 07 15:38:16    Titel: Drehstäbe Alfa 75

servus,

bin neu hier im forum, bräuchte hilfe wegen der drehstäbe.

der vorgänger des fahrzeugs hat scheinbar schon rumgebastelt, der wagen ist rechts um 1 cm höher.

da ich den 75er vorne eh gerne tiefer hätte hab mich mir einen abzieher gebaut um die stäbe rauszubekommen.

dass ich für eine tieferlegung von 4,5 cm um einen zahn vorne verdrehen muss ist mir klar, ich schätze mal einen nach innen? wenn ich jetzt die schräge lage von links und rechts ausgleichen will, wieviel muss ich dann hinten an der verzahnung drehen und in welche richtung (nach innen o. außen), und an welchen der stäben wäre es sinnvoll?

ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen, dann kann ich morgen gleich loslegen.

gruß

bazi


Nach oben
Antworten mit Zitat
alfa75turbo
ist oft hier


Anmeldedatum: 26.10.2005
Beiträge: 1952
Wohnort: Spaching
Land:

BeitragVerfasst am: Do 24 Mai 07 19:36:14    Titel:

ein zahn hinten bringt 0.5 cm ! logischerweise nach in fahrtrichtung gesehen links !

natürlich nur wemm er tiefer werden soll (an der rechten fahrzeugseite)

gruss andreas


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Antworten mit Zitat
Chris
Gast





Land:

BeitragVerfasst am: Do 24 Mai 07 23:14:29    Titel:

alfa75turbo hat Folgendes geschrieben:
ein zahn hinten bringt 0.5 cm ! logischerweise nach in fahrtrichtung gesehen links !

natürlich nur wemm er tiefer werden soll (an der rechten fahrzeugseite)

gruss andreas



??? Das mußt Du mir aber jetzt mal genauer erklären....

Ein Zahn bringt bei 116ern 1,5mm Höhe oder Tiefe -> immer vorne und hinten verdreht. Bei 162ern ist es ein Millimeter mehr -> 2,5.

Eine Verdrehung um einen Zahn nur vorne am Querlenker bringt deutlich mehr als 45mm Tiefer- oder Höherlegung.
Besser ist es man verdreht wie vorgesehen jeweils den kompletten Drehstab.
Für 45mm einfach 18 Zähne verdrehen.

Gruß

Chris


Nach oben
Antworten mit Zitat
alfa75turbo
ist oft hier


Anmeldedatum: 26.10.2005
Beiträge: 1952
Wohnort: Spaching
Land:

BeitragVerfasst am: Fr 25 Mai 07 05:45:33    Titel:

ist ev. etwas verwirrend geschrieben !

aber wenn ich nur die hintere verzahnung verdreht hab hat das bei mir immer 0,5 cm gebracht !


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Antworten mit Zitat
Chris
Gast





Land:

BeitragVerfasst am: Fr 25 Mai 07 07:40:11    Titel:

Mag sein. Habe ich aber so noch nie probiert. Macht auch wenig Sinn. Denn wenn man nur hinten verstellen will, muß der Drehstab vorne sowieso komplett aus dem Querlenker gezogen werden. Umgekehrt ist nicht der Fall -> wenn nur vorne verstellt wird, dann wird der Drehstab vorne komplett aus dem Quervorne gezogen, bleibt aber hinten noch in der Verzahnung.
Wenn aber sowieso der ganze Drehstab gezogen wird, sollte besser eine richtig Einstellung der Höhe vorgenommen werden. Alles andere ist ist irgendwie....

Wenn ich meine Vorderachse wieder zusammenbaue mache ich mal ein paar erklärende Bilder.

Gruß

Chris





ohne_achse.jpg
 Beschreibung:
 Dateigröße:  20.53 KB
 Angeschaut:  1060 mal

ohne_achse.jpg


Nach oben
Antworten mit Zitat
superfly tnt
Gast





Land:

BeitragVerfasst am: Fr 25 Mai 07 17:08:49    Titel:

Ich verstehs auch nicht gut. da meint man 0,5cm wenn man vorne um 1 zahn nach oben und hinten um 1 zahn aber nach unten verdreht? ich hab vorne den querlenker nach oben um 1 zahn und es ist fast 7cm !!!


Nach oben
Antworten mit Zitat
Oliviero
Site Admin


Anmeldedatum: 19.11.2004
Beiträge: 4272
Wohnort: Niederösterreich
Land:

BeitragVerfasst am: Sa 26 Mai 07 12:12:37    Titel:

Das mit nur hinten verstellen und Änderung um 0,5cm kann nicht sein!

Noch mal von Anfang an, ich spreche hier für Alfetta. 75 ist prinzipiell gleich , nur hat der glaube ich 2,5mm statt 1,5mm

Also im Detail:

Bei Alfetta: der Drehstab hat vorne 35 Zähne und hinten 34 (360°/35 = 10,28°, 360°/34 = 10,59°). Das bedeutet, hinten ist die Winkeleinteilung größer als hinten, weil gröbere Verzahnung. Wenn man also den Drehstab verdreht vorne und hinten (gegenläufig zu vorne) um eine gleiche Anzahl von Zähnen ergibt sich zwangsläufig eine
Höhenänderung = Summe Anzahl Zähne * 1,5mm

Der Trick ist eben, sowohl vorne als auch hinten zu verdrehen.

d.h. zB linke Wagenseite, Tieferlegung um 30mm:

Drehstab vorne um 20 Zähne verdrehen gegen den Uhrzeigersinn, Fahrzeug geht höher
Drehstab hinten um 20 Zähne verdrehen gegenläufig zu vorne, also im Uhrzeigersinn Fahrzeug geht runter.

Geht mehr runter als vorher, weil:
Ergebnis: 20 Zähne*1,5mm = 30 mm, weil Versatz um einen Zahn ist 1,5mm.

Wichtig ist daher penibles Kennzeicnen der Ausgangslage (zB Körner, wasserfester Filzstift ist riskant, weil vorne zB Fett austritt un den abwischt). Dreiecklenker vo sollte Markierung haben, aber Drehstab nicht. Hinten ist nix markiert.

Ich empfehle dringendst, die Ausgangslage überall zu körnern, denn dann hat man ein Basismaß, auf das man nötigenfalls im Chaos zurückstellen kann, denn die Zähne sind sehr fein und um einen Zahn ist schnell geirrt, was ja dann 4 cm auf einen Schlag sind.

Wenn man das das erstemal macht, schadet seelische Ausgeglichenheit und genügend Zeit nicht Twisted Evil

Ich werde das mal für den Werkstattbereich nochmal detailliert niederschreiben

Ciaoliviero


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Antworten mit Zitat
superfly tnt
Gast





Land:

BeitragVerfasst am: Sa 26 Mai 07 14:33:25    Titel:

noch eine frage: gilt das fur alle drehstabe? von 1.6 bis 3.0


Nach oben
Antworten mit Zitat
Oliviero
Site Admin


Anmeldedatum: 19.11.2004
Beiträge: 4272
Wohnort: Niederösterreich
Land:

BeitragVerfasst am: Sa 26 Mai 07 20:29:04    Titel:

superfly tnt hat Folgendes geschrieben:
noch eine frage: gilt das fur alle drehstabe? von 1.6 bis 3.0
Prinzipiell ja. Ich habe nur die Daten für Alfetta zur Hand. 75er sind vermutlich anders in der Verzahnung und daher auch mit 2,5mm angegeben

Ciaoliviero


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Antworten mit Zitat
Carsten
Gast





Land:

BeitragVerfasst am: Fr 14 Aug 09 14:13:26    Titel: Tieferlegung vorn / Alfa 75

da die Tieferlegung vorn durch Drehstabverstellung für den 75er bzw. Alfetta ja son "Dauerbrenner" zu sein scheint, häng ich mich mal einfach hier dran . Die Kurzanleitung hab ich schon gelesen, auch die Diskussionen über den Arbeitsaufwand verfolgt. Liegt also zwischen 30 Minuten und 6 Stunden Wink

Selbst mir als "Nichtschrauber" ist das Prinzip inzwischen zwar einigermassen verständlich und meinen "Garagisten" der selbst mehrere 75er fuhr ( diese aber nie tieferlegte ) hab ich auch schon mit den entsprechenden Links versorgt und genervt .....

Warte noch auf das Eintreffen meiner Spurverbreiterungen und beabsichtige den 75er dann vorn tieferlegen zu lassen. Derzeit beträgt der Abstand obere Reifenkante zum Radlauf ( mit noch unbearbeiteten Innenkotflügeln ) so ungefähr 4 bis 5cm . Ich hab schon den Eindruck, dass da so um die 2cm Tieferlegung noch möglich sein sollten , oder wär das schon arg knapp, gibts da Erfahrungswerte ?

- desöfteren wird/wurde hier gleich von ganzen 4 bzw. 6 (!) cm im Ergebnis geschrieben - was ja wohl nicht beabsichtigt war. Ist eine gezielte Feinjustierung und Tieferlegung um 2cm u unter Beachtung der hier aufgeführten Tips ( gründliche Markierung etc ) möglich oder doch "unverhältnismässig" u "abenteuerlich"?
- Hab ich das richtig verstanden, dass für sämtliche Tieferlegungen an der VA, die kleiner als 4cm ausfallen sollen, zwangsläufig vorn + hinten die Drehstäbe verstellt werden müssen ?

- Spur und Sturz sollen/müssen wohl nach der Tieferlegung neu eingestellt werden kann/muss das während der Arbeiten mit berücksichtigt werden, sind hier ggfs. ersatzteile zu bestellen

- wieviel Zähne machen (beim 75er) welchen Höhenunterschied / gibts hier (inzwischen) ne Faustformel ?

- vielleicht noch eine weitere blöde (vorerst) letzte Frage Embarassed Ist es mal jemandem "auf Anhieb" gelungen, das Auto um ne Kleinigkeit von 2 cm tieferzulegen ?

hatte heute zufällig auch mit einem neuen Mitglied im Forum gesprochen, den das Thema auch brennend interessiert. Der hat seinen 75er TS vorn tiefergelegt, aber nun ebenfalls auf einer Seite etwas höher stehen ...


Viele Grüsse

Carsten


Nach oben
Antworten mit Zitat
Oliviero
Site Admin


Anmeldedatum: 19.11.2004
Beiträge: 4272
Wohnort: Niederösterreich
Land:

BeitragVerfasst am: Fr 14 Aug 09 18:29:47    Titel: Re: Tieferlegung vorn / Alfa 75

Carsten hat Folgendes geschrieben:
- desöfteren wird/wurde hier gleich von ganzen 4 bzw. 6 (!) cm im Ergebnis geschrieben - was ja wohl nicht beabsichtigt war.
Nun, das ist eben dann, wenn man vorne um einen Zahn verdreht. Weniger Mühe, als vorne + hinten zu verdrehen (bei alter Aufhängung - Alfetta) bzw weniger Zählmühe (bei neuerer Aufhängung - 75)

Carsten hat Folgendes geschrieben:
Ist eine gezielte Feinjustierung und Tieferlegung um 2cm u unter Beachtung der hier aufgeführten Tips ( gründliche Markierung etc ) möglich oder doch "unverhältnismässig" u "abenteuerlich"?
Wenn man gut anzeichnet + richtig rechnet und das Prinzip verstanden hat, ist es nicht schlimm.

Carsten hat Folgendes geschrieben:
- Hab ich das richtig verstanden, dass für sämtliche Tieferlegungen an der VA, die kleiner als 4cm ausfallen sollen, zwangsläufig vorn + hinten die Drehstäbe verstellt werden müssen ?
Ja.

Carsten hat Folgendes geschrieben:
- Spur und Sturz sollen/müssen wohl nach der Tieferlegung neu eingestellt werden kann/muss das während der Arbeiten mit berücksichtigt werden, sind hier ggfs. ersatzteile zu bestellen
Habe ich nicht gemacht, was aber nicht heißen muß daß es nicht gemacht gehört hätte. Reifen sind aber gleichmäßig abgefahren und Fahrverhalten macht erfreulichen Eindruck. Sturz ist prinzipiell einstellbar mit den Zwischenstücken zwischen Dreieckslenker und Träger, die kann man notfalls weiter unterlegen oder mit Flex oä verschmälern, wenn man andere Alfazwischenstücke nicht hat (wer hat sowas schon lagernd...)

Carsten hat Folgendes geschrieben:
- wieviel Zähne machen (beim 75er) welchen Höhenunterschied / gibts hier (inzwischen) ne Faustformel ?
Habe nur Alfetta tiefergelegt, aber siehe weiter vorne im Thread die Faustregeln. Versatz bei 75 ist scheinbar 2,5 mm, also Versatz um 10 Zähne

Carsten hat Folgendes geschrieben:
- vielleicht noch eine weitere blöde (vorerst) letzte Frage Embarassed Ist es mal jemandem "auf Anhieb" gelungen, das Auto um ne Kleinigkeit von 2 cm tieferzulegen ?
siehe voriger Absatz

Carsten hat Folgendes geschrieben:
hatte heute zufällig auch mit einem neuen Mitglied im Forum gesprochen, den das Thema auch brennend interessiert. Der hat seinen 75er TS vorn tiefergelegt, aber nun ebenfalls auf einer Seite etwas höher stehen ...
das tun sie gerne ALLE (nicht nur Transen). Da kann man ja perfekt feinjustieren mit den Drehstäben, wenn man die Zeit, Muße und Nerven hat, ich hatte es seinerzeit für die Typisierung gemacht. Wie ich heuer mein Montrealfahrwerk aufbaute, maß ich 6 andere Montreals hier in der Gegend. Da waren unfaßbare Unterschiede re und li - mindestens 2 cm!!! Shocked - der einzige Montreal, der hierorts geradesteht, ist jetzt meiner Very Happy sprich ich mache es so: links um einen cm höher, weil wenn ich alleine drin bin, ist er dann links um einen cm tiefer, wenn Sylvia und ich fahren ist er gerade Embarassed und wenn er leer steht schaut es auch was gleich. Ich würde also bei vorwiegender Alleinfahrt links etwas höher legen. Original gibt Alfa da irgendwelche Sandsäcke mit spezifizierten gewichten, die im Fußraum, Sitz etc postiert werden müssen. Und der Tank wäre auch noch zu berücksichtigen - aber da habe ich es nicht auf die Spitze getrieben Wink Die Federn vo (105) bzw Drehstäbe (116,162) sind ja ab Werk üblicherweise zumindest vorne li und re auch verschieden, um dem Rechnung zu tragen, bei den 105er sind auch die Federteller li und re unterschiedlich hoch, es gibt verschiedenen Unterlagsringe (auch für vorne und hinten). Ich unterlegte die Alfetta hinten auch re und li unterschiedlich, es paßten da die Aluringe der 105er rein. War eine mühsamere Spielerei damals, aber ich wollte es perfekt haben... Rolling Eyes

Ciaoliviero


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Antworten mit Zitat
Carabo
täglich dabei


Anmeldedatum: 07.02.2007
Beiträge: 3770
Wohnort: Freilassing
Land:

BeitragVerfasst am: Fr 14 Aug 09 18:51:37    Titel: Re: Tieferlegung vorn / Alfa 75

Oliviero hat Folgendes geschrieben:
Versatz bei 75 ist scheinbar 2,5 mm, also Versatz um 10 Zähne

Bedeutet das, daß man sowohl vorne als auch hinten 10 Zähne verdrehen muß?
Also immer gleiche Anzahl vorne und hinten um die 2,5 mm-Schritte einzuhalten?

Schöne Grüße

Stefan (der auch irgendwann mal eine Tieferlegung vornehmen möchte)


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Antworten mit Zitat
werner
Gast





Land:

BeitragVerfasst am: So 16 Aug 09 20:00:37    Titel: Re: Tieferlegung vorn / Alfa 75

Carabo hat Folgendes geschrieben:

Bedeutet das, daß man sowohl vorne als auch hinten 10 Zähne verdrehen muß?
nein nein,
Vorne ein Zahn sind etwa 4cm - wenn Dir das zu viel ist, verdrehst Du an der hinteren Verzahnung und legst ihn so wieder entsprechend höher. Ich weiß es nicht mehr auswendig, aber esw ist in der Gegend von 2 cm.

Ich hab das vor zwei Jahren am 1,6 gemacht. Natürlich habe ich verkehrt gedacht (Motto: "das andere rechts") und die Kiste stand dann komplett schief. Soviel zum Thema "auf Anhieb........."
Sah mit 6cm Unterschied li/re ganz witzig aus Shocked
Letztlich sind es 4cm tiefer geworden, weil die Kiste mit den Eibachfedern hinten auch in etwa so weit runterkommt. Der 1.6 (einige kennen die Kiste ja live) ist für meinen Geschmack schon grenzwertig tief.
Im Radhaus habe ich nichts bearbeitet. Es streift nur minimal bei starkem Lenkeinschlag und Einfedern. (ET25/205)

Zum Thema Distanzstücke an der Dreieckslenkern. Ich habe welche drin und das ganze ist dann auch vermessen worden. Der Sturz bleibt dann eben auch nach der Tieferlegung erhalten. Allerdings war der Hauptgrund weil ich seinerzeit das ganze Fahrwerk auf PU umgebaut habe - sowieso alles auseinander war - und vorher die Spur eh gnadenlos verstellt war...............

ciao a presto
Werner Rolling Eyes


Nach oben
Antworten mit Zitat
superfly tnt
Gast





Land:

BeitragVerfasst am: So 16 Aug 09 20:06:40    Titel:

meine meineung ist das es bei jedem model anders ist. die einfachste weg ist das man alles vermesst und dann den querlenker um xx cm hoher fixiert. danach schiebt man den drehstab bis er einrastet. hat vielmal funktioniert und nie habe ich mehr als 1mm unterschied.

hier auch mit fotos.( auf kroatisch leider, wenn jemand ubersetzung brauch, nur schreiben.)

http://alfa75.net/forum/index.php?topic=37.0


Nach oben
Antworten mit Zitat
Carabo
täglich dabei


Anmeldedatum: 07.02.2007
Beiträge: 3770
Wohnort: Freilassing
Land:

BeitragVerfasst am: So 16 Aug 09 20:22:12    Titel:

Die Idee ist eigentlich gar nicht blöd! Das Ergebnis festlegen und die Unbekannten suchen! Very Happy

Schöne Grüße

Stefan


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Antworten mit Zitat
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    'Das Alfa Romeo Transaxle Forum' Foren-Übersicht -> Vorderachse und Lenkung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group

 

Ricambi Classico Wesemann

F&T Wesemann Online-Shop für Hardware, Software und Zubehör

F&T Wesemann Ihr kompetenter Computerfachhandel

n-arts selbstgenähte Taschen, Kamerabänder, Cliptaschen, Kosmetiktaschen, Schlüsselanhänger und vieles mehr