'Das Alfa Romeo Transaxle Forum' Foren-Übersicht 'Das Alfa Romeo Transaxle Forum'
Modelle der Baureihe 116/162 (Alfetta, Giulietta, GT/GTV, 75, 90, SZ/RZ)
 
'Das Alfa Romeo Transaxle Forum' Foren-Übersicht
Login Registrieren FAQ Mitgliederliste Suchen 'Das Alfa Romeo Transaxle Forum' Foren-Übersicht

Alfetta GTV Restaurierung
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    'Das Alfa Romeo Transaxle Forum' Foren-Übersicht -> Restaurationen und Umbauten
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Alfaalex
war schon öfter hier


Anmeldedatum: 02.08.2012
Beiträge: 56
Wohnort: Stuttgart
Land:

BeitragVerfasst am: Sa 28 Jan 17 20:17:04    Titel: Alfetta GTV Restaurierung

Hallo allerseits,

bei mir geht es nun auch los. Nach 17 Jahren Instandhaltung, Pflege und Tuning wird die Karosserie meiner Alfetta GTV im größeren Umfang restauriert. Hier die ersten Bilder der Bestandsaufnahme. Nun werden noch die letzten Teile zerlegt und mit den Blecharbeiten begonnen.
Dafür werde ich ein paar Teile brauchen...aber dazu schreibe ich lieber in der "Teilebörse"

Gruß

Alexander


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Antworten mit Zitat
Alfaalex
war schon öfter hier


Anmeldedatum: 02.08.2012
Beiträge: 56
Wohnort: Stuttgart
Land:

BeitragVerfasst am: So 29 Jan 17 11:10:06    Titel: Fensterrahmen

...und da habe ich auch shcon die ersten Frage:

1.
Sind die aufgesetzten Fensterrahmen hinten/seite nur mit den Nieten von Innen befestigt oder noch eingeklebt oder so? Hab die Nieten aufgebohrt aber der Rahmen bewegt sich noch kein Bischen.

2.
Die Frontscheibe muss auch noch raus, hab die Zierleiste entfernt aber wie riege ich jetzt am besten die Scheibe (am Stück) raus. Gibts da eine besonders schonende Methode?

Danke für Eure Tipps

Alexander


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Antworten mit Zitat
Oliviero
Site Admin


Anmeldedatum: 19.11.2004
Beiträge: 4272
Wohnort: Niederösterreich
Land:

BeitragVerfasst am: So 29 Jan 17 17:00:32    Titel: Re: Fensterrahmen

Alfaalex hat Folgendes geschrieben:
Sind die aufgesetzten Fensterrahmen hinten/seite nur mit den Nieten von Innen befestigt oder noch eingeklebt oder so?
Sind mit Laschen noch 2x (2, glaube ich) von innen verschraubt. M8er

Alfaalex hat Folgendes geschrieben:
Gibts da eine besonders schonende Methode?
Die schonendste ist die Dichtug zu zerschneiden, wenn sie tauschwürdig ist. Sonst mit großen Schraubenziehern / Holzspateln sehr vorsichtig von innen unter den Gummi und zizerlweise aushebeln, immer vorsichtig drücken dabei.

Ciaoliviero


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Antworten mit Zitat
GTV1000
ist oft hier


Anmeldedatum: 09.06.2011
Beiträge: 626
Wohnort: OWL
Land:

BeitragVerfasst am: So 29 Jan 17 17:22:56    Titel: Rahmen,Dichtung

Hallo Alex,
Bei den Seitenscheibenrahmen habe ich die Erfahrung gemacht, das diese genietet und gekalbt waren. Nach dem aufbohren der Niete habe ich den Rahmen vorsichtig, gleichmäßig mit dem Heißluft Foen erwärmt . Dan lies dieser sich ohne verbiegen entfernen.

Die Frontscheibe baue ich immer mit der Dichtung aus. Dazu verwende ich flache Metall oder Kunststoffstreifen. Diese schiebe ich von der Mitte aus beginnend, also hinter dem Spiegel. Vorsichtig hinter die Dichtung. Dann runterklappen und weiter schieben, bis dir Streifen an das Ende der Karroseriekante stößt. Die Raumtemperatur sollte nicht zu niedrig sein, da das
Dichtgummi dann sehr hart ist. Wenn es zu kalt war habe ich das Auto abgedeckt und einen Heizlüfter ins Auto gestellt, wirkt Wunder.Man kann auch Balistol oder ähnliches zwischen Dichtung und Karroserie sprühen, damit es besser rutscht.

Bester Gruß
Rolf


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Antworten mit Zitat
GTV6-25
ist oft hier


Anmeldedatum: 16.10.2006
Beiträge: 757
Wohnort: Nienburg/Weser
Land:

BeitragVerfasst am: Mo 30 Jan 17 06:27:42    Titel: GTV

Hallo Alex,

und so sieht es dann aus. Ich habe einen zerbrochenen Zollstock genommen.
Es fehlen natürlich noch einige Stäbchen zum Ausbau.

Gruß


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Antworten mit Zitat
Alfaalex
war schon öfter hier


Anmeldedatum: 02.08.2012
Beiträge: 56
Wohnort: Stuttgart
Land:

BeitragVerfasst am: Mo 30 Jan 17 14:35:02    Titel: Zollstock

Danke für die Tipps!

Zollstock , super! Ich hab es auch auf die Art versucht mit Popnieten die ich hinter die Dichtung stecken wollte, hat aber nicht so gut geklappt, Zollstock scheint die bessere Idee zu sein.


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Antworten mit Zitat
Alfaalex
war schon öfter hier


Anmeldedatum: 02.08.2012
Beiträge: 56
Wohnort: Stuttgart
Land:

BeitragVerfasst am: Mo 20 März 17 22:55:31    Titel: Original Blechkanten

Hallo mal wieder

bei mir gehts weiter. Ich habe alle Teile zusammen. Tür , Frontblech, Schweller, etc. und nun gehts los mit den Blecharbeiten. Die Stellen wo Bleche gefügt sind möchte ich so original wie möglich rekonstruieren, daher suche ich gutes Bildmaterial einer original erhaltenen Karosserie, speziell folgender Stellen:

1. Verbindung zwischen Schweller und Kotflügelspitzen
2. Verbindung zwischen Kotflügel und oberem Frontblech

Dazu stellen sich mir noch andere Fragen zur Originalität:

1. War das untere Heckblech (unter der Stossstange) original matt schwaz? oder Wagenfarbe?
2. War original der Schwellerbereich normal glatt/glanz Lackiert oder mit dieser Anti-Steinschlagoberfläche? und wenn ja bis wo?

Wäre Klasse wenn da jemand mit einer pickobello echt unverbastelten Alfetta gtv nachschauen könnte und evtl. sogar diese Detailfotos machen könnte.

Vielen Dank vorab

Alexander


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Antworten mit Zitat
discovolante
war schon öfter hier


Anmeldedatum: 05.01.2012
Beiträge: 133
Wohnort: Milano
Land:

BeitragVerfasst am: Di 21 März 17 07:59:28    Titel:

Salve, gutes gelingen. ..1 Heckblech Matt Schwarz 2 glatt kein Unterboden Schutz salut Leif-Svante


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Antworten mit Zitat
Alfaalex
war schon öfter hier


Anmeldedatum: 02.08.2012
Beiträge: 56
Wohnort: Stuttgart
Land:

BeitragVerfasst am: Fr 05 Mai 17 15:55:46    Titel: Rep.-Bleche passen gar nicht

viel ist noch nicht passiert, was auch daran liegt das die rep.-Teile. nicht so richtig gut passen. Schweller ist ca 1 cm zu kurz und die Kanten an den rep.-Blechen für unteren Kotflügelbereich laufen auch nicht wie sie sollten.
Gibt es da unterschiedliche Qualitäten oder sind die immer so schlecht?

Kann mir jemand gut aufgelöste,ordentliche Bilder schicken auf dem man die originalen Schwellerkanten und das Eck mit Tür+Schweller,+hinterer Kotflügel unten sieht? Würde das gerne dem Karosseriebauer zeigen damit kein Zweifel bleibt wie das hinterher aussehen muss.

Gruß

Alexander


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Antworten mit Zitat
Alfaalex
war schon öfter hier


Anmeldedatum: 02.08.2012
Beiträge: 56
Wohnort: Stuttgart
Land:

BeitragVerfasst am: Di 05 Sep 17 11:10:12    Titel: Blecharbeiten

Helo

bei mir gehts langsam aber sicher voran. Hoffe bis Ende des Jahres ist Blech und Lack fertig.

Gruß

Alexander


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Antworten mit Zitat
MichaSpider
Gast





Land:

BeitragVerfasst am: Mi 06 Sep 17 08:47:13    Titel:

Hallo Alex. Ein wirklich sehr schönes Projekt. Sieht nach einer Menge Arbeit aus. Arbeit, die größtenteils Spaß macht Wink
Ich habe mir mal spaßenshalber ein paar GTVs bei mobile angesehen.
Nicht ohne. Schöne Fahrzeuge mit viel Stil.
In einem guten Zustand kosten die allerdings ein halbes Vermögen.
Weiterhin gutes Gelingen Smile


Nach oben
Antworten mit Zitat
Alfaalex
war schon öfter hier


Anmeldedatum: 02.08.2012
Beiträge: 56
Wohnort: Stuttgart
Land:

BeitragVerfasst am: Di 03 Okt 17 17:14:48    Titel: ...weiter gehts

Karosseriearbeiten gehen weiter.

Die Hauben und Türen , etc. will ich chemisch entlacken lassen. Anschliessend KTL beschichten ist leider sehr teuer. Kann man so eine Tauchbad-Versiegelung nicht selber machen? Eigentlich braucht man ja nur eine große Wanne und eine besonders flüssige "Grundierung". Hat das schonmal jemand von euch versucht? Falls ja, womit und wie?


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Antworten mit Zitat
attergau75
ist oft hier


Anmeldedatum: 06.02.2009
Beiträge: 726

Land:

BeitragVerfasst am: Mi 04 Okt 17 09:11:13    Titel: Re: ...weiter gehts

Alfaalex hat Folgendes geschrieben:
Kann man so eine Tauchbad-Versiegelung nicht selber machen? Eigentlich braucht man ja nur eine große Wanne und eine besonders flüssige "Grundierung". Hat das schonmal jemand von euch versucht? Falls ja, womit und wie?


wie soll das gehen... angenommen du hättest eine grosse Wanne, also wo der ganze wagen rein geht, dann wäre die ca. 4,5x2x1,7m also 15,3m³ das wiederrum wären 15300 Liter Grundierung ... Rolling Eyes


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Antworten mit Zitat
Alfaalex
war schon öfter hier


Anmeldedatum: 02.08.2012
Beiträge: 56
Wohnort: Stuttgart
Land:

BeitragVerfasst am: Mi 04 Okt 17 15:07:54    Titel: selber tauchbaden

Wahahah, naja. ich dachte an den Swimingpool meiner Eltern... Ne Quatsch.
Die ganze Karosse so zu behandeln wäre zwar schön, ist mir aber zu aufwendig und zu teuer. Ich will nur die Anbauteile, Türen und Hauben behandeln.

Was mich beschäftigt ist Folgendes:

Chemisch entlacken ist recht günstig (ca. 30-50 € pro Tür/Haube) . Wenn die Teile im Tauchbad entlackt werden dann sind aber auch sämtliche Hohlräume blank. Richtig ist daher auch im Tauchbad zu grundieren/beschichten.
Das einzige was ich dazu gefunden habe ist KTL-Beschichten (bei carblast). Das ist dann aber wieder sehr teuer (ca. 800 Euro für zwei Türen, zwei Hauben).
Daher dachte ich daran chemisch zu entlacken und dann (in einer schmalen Wanne) hochkant, Seite für Seite die Teile in entsprechenden Rostschutzgrund zu tunken/fluten.
Vermutlich nicht sehr realistisch das ganze. Vielleicht sollte ich nur die Außenflächen entlacken. Kann jemand was zum abbeizen empfehlen?

Gruß
Alexander


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Antworten mit Zitat
Rolf Herzog
schreibt auch mal was


Anmeldedatum: 23.10.2016
Beiträge: 12
Wohnort: Kaiserslautern
Land:

BeitragVerfasst am: Mi 04 Okt 17 19:03:51    Titel: Hallo Alex,

Ich habe es kompellt durchgezogen... beim KTL ist auch noch Strom dabei...nicht vergessen..

Bekomme leider keine Bilder hochgeladen...

Grüße
Rolf Neutral


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Antworten mit Zitat
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    'Das Alfa Romeo Transaxle Forum' Foren-Übersicht -> Restaurationen und Umbauten Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group

 

Ricambi Classico Wesemann

F&T Wesemann Online-Shop für Hardware, Software und Zubehör

F&T Wesemann Ihr kompetenter Computerfachhandel

n-arts selbstgenähte Taschen, Kamerabänder, Cliptaschen, Kosmetiktaschen, Schlüsselanhänger und vieles mehr